Die Aufgabe von Diätfuttermittel für Katzen ist es, die tierärztlichen Therapien bei verschiedenen Krankheiten zu unterstützen oder die Katze vorbeugend gesund zu halten. Meist werden die Spezialdiäten von Tierärzten nach einer Krankheitsdiagnose empfohlen und sind durch ihre spezielle Zusammensetzung ein wichtiger Faktor im Heilungsprozess.

So wichtig die Diätfuttermittel für die erkrankten Tiere sind, sollten sie doch immer nur nach Absprache mit dem Tierarzt gegeben werden. Denn bei gesunden Katzen, besonders wenn sie noch jung sind, können sie unter Umständen auf Dauer zu Fehlernährung führen.

Spezialdiäten für einige der häufigsten Erkrankungen bzw. Probleme beschreiben wir in den folgenden Abschnitten.

Diese Krankheiten haben als gemeinsame Ursache, dass bestimmte Inhaltstoffe in den Futtermitteln nicht vertragen werden. Leidet die Katze an einer Futtermittelallergie, reagiert das Immunsystem auf bestimmte Inhaltsstoffe des Katzenfutters und es kann zu unterschiedlichen Symptomen wie z.B. starkem Juckreiz der Haut kommen. Bei der Futtermitteintoleranz dagegen ist das Immunsystem nicht beteiligt. Das Futtermittel wird vom Darm nicht vertragen und es kommt z.B. zu Durchfall, Erbrechen oder Blähungen.

In beiden Fällen muss man herausfinden, auf welchen Futterbestandteil genau die Katze reagiert. Dazu wird eine sogenannte „Ausschlussdiät“ wie die Happy Cat VET Diät Hypersensitivity gefüttert. Das sensitive Katzenfutter enthält als Kohlenhydratquelle nur Edelkastanie und als tierisches Eiweiß nur Wachtel. Hat man die Ursache gefunden, kann die gluten- und getreidefreie Diät auch dauerhaft als Alleinfutter gegeben werden.

Durchfall, Erbrechen und Blähungen sind sehr häufige Probleme bei Katzen. Die Symptome können allerdings viele unterschiedliche Ursachen haben. Neben Infektionen, Parasiten und anderen inneren Krankheiten, kann auch die Aufnahme von unverträglichem Futter zu Magen-Darm-Problemen führen.

Damit der angeschlagene Verdauungsapparat nicht weiter belastet wird und um die Heilung zu unterstützen, ist es wichtig ein spezielles Diätfuttermittel wie Happy Cat VET Diät Intestinal zu geben. Die Inhaltsstoffe dieser Rezeptur sind leicht verdaulich und der Kohlenhydratgehalt ist moderat um den Darm optimal zu schonen. Hochwertige diätetische Fasern helfen bei der Regeneration der Darmflora. Wichtig ist bei Magen-Darm-Erkrankungen immer einen tierärztlichen Rat einzuholen

Nierenschwäche ist bei Katzen ein sehr häufiges Problem. Meist werden die Nieren im Laufe des Lebens durch verschiedenste Umwelteinflüsse und auch Erkrankungen belastet. Dies kann zu einer dauerhaften Schädigung der Nierenzellen führen. Gerade bei älteren Katzen ist oftmals die Funktionsleistung der Niere stark eingeschränkt. Ist die „Filterleistung“ der Niere abgesunken, können sich gefährliche Schadstoffe im Blut der Katze ansammeln und sie erkrankt dadurch meist sehr schwer.

Da das Nierengewebe nicht geheilt werden kann, ist es entscheidend für den Krankheitsverlauf über ein spezielles Katzenfutter das restliche Nierengewebe optimal zu entlasten und die verbleibenden, gesunden Nierenzellen zu unterstützen. Die wichtigste Therapie ist daher eine tierärztliche Nierendiät wie die Happy Cat VET Diät Renal. Sie enthält einen auf die Bedürfnisse der nierenkranken Katze abgestimmten niedrigeren Gehalt an Eiweiß, welches dafür besonders hochwertig ist, um die Katze optimal zu versorgen. Auch der Phosphor- und Natriumgehalt ist reduziert. Um die kranke Katze leichter zum Fressen anzuregen, ist das Futter besonders schmackhaft.

Haarausfall, Juckreiz, brüchiges Haar und andere Hautprobleme bei Katzen werden nicht nur durch Parasiten oder Allergien ausgelöst. Oft sind Hormonstörungen und andere sehr komplexe Krankheitssymptome verantwortlich, die sich auch auf die Haut auswirken.

Daher ist es entscheidend, zuerst von einem Tierarzt die genaue Ursache der Hautprobleme herausfinden zu lassen. Zusätzlich ist es wichtig über das Futter die Haut mit allen wichtigen Stoffen zu versorgen, um eine Heilung zu unterstützen. So enthält die tierärztliche Diät Happy Cat VET Diät Skin viele hautaktive Nährstoffe (Omega -3 und 6- Fettsäuren, Vit. A, Vit. E, Biotin, Niacin und Zink), welche die Haut - und Haarzellen stärken und so zur Unterstützung der Hautbarriere beitragen. Durch die glutenfreie Rezeptur mit exklusivem Hirsch und Lachs als tierische Eiweißquellen, ist diese Rezeptur auch für empfindliche Katzen geeignet.

Struvitsteine bilden sich durch Zusammenlagerung kleiner Kristalle im Urin der Katzen. Vor allem bei Katern führen diese Steine sehr leicht zu einem lebensbedrohlichen Verschluss der Harnröhre. Aufgrund dieser Gefahr ist es wichtig, Harnsteine konsequent zu behandeln. Ursache ist meist eine ungünstige Mineralstoffzusammensetzung des Urins und eine schlechte „Spülung“ der Blase durch zu geringe Flüssigkeitsaufnahme.

Durch eine tierärztliche Diät wie die Happy Cat VET Diät Struvit wird der Urin angesäuert und damit können die Struvitsteine aufgelöst werden. Die Bildung neuer Kristalle wird gehemmt. Ein erhöhter Natriumgehalt steigert die Wasseraufnahme der Katze und führt damit zu einer Verdünnung des Urins. Sind die Struvitsteine und -kristalle aufgelöst, kann die Diätnahrung auch mit einem Happy Cat Alleinfutter gemischt werden, um ein Wiederauftreten von Struvitkristallen bzw. -steinen zu verhindern.

Besonders bei Wohnungskatzen führt Bewegungsmangel sehr häufig zu Übergewicht. Diese Extrakilos hemmen den natürlichen Bewegungsdrang der Katzen und eine weitere Gewichtszunahme kann die Folge sein. Außerdem werden die Gelenke übermäßig belastet. Übergewicht ist eine der Hauptursachen für sogenannte „Zivilisationskrankheiten“ wie z.B. Diabetes mellitus, Leberverfettung und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Nicht nur die Lebensfreude der Katze ist eingeschränkt – auch die Lebenserwartung kann sich deutlich verkürzen.

Abnehmen durch weniger Futter ist nicht nur schwierig, eine Nulldiät kann bei übergewichtigen Katzen sogar zu einem Leberversagen führen. Daher sollte man eine Reduktionsdiät immer unter tierärztlicher Kontrolle durchführen und eine tierärztliche Diätnahrung, wie die Happy Dog VET Diät Adipositas zur Gewichtsreduktion geben. Die Rezeptur enthält weniger Fett und ist damit sehr kalorienarm, sättigt aber gleichzeitig durch einen erhöhten Ballaststoffanteil. Besonders hochwertige tierische Eiweiße tragen zum Erhalt der Muskelmasse bei. Wichtig ist dafür zu sorgen, dass übergewichtige Katzen jeden Tag Futter aufnehmen und bei Appetitverlust sofort einen Tierarzt aufzusuchen.

Produkte filtern
Suche